Welpenkauf – kein Tier ist umsonst

 

Egal ob man einen Rassehund oder einen Mischling adoptieren möchte - die Anschaffung eines Hundes ist mit Kosten verbunden.

 

Rassehunde mit Papieren kosten wesentlich mehr, der Kaufpreis für Altdeutsche Schäferhunde beginnt bei ca. 1200€. Natürlich variiert der Preis - abhängig vom Alter, Farbe, Linien usw.

 

Natürlich stellt sich für viele die Frage - wie kommen Züchter zu diesen Preisen?

Wir Züchter haben eine Menge Ausgaben, an welche viele Käufer gar nicht denken:

 

Mutterhündin

Es beginnt mit dem Kauf einer Zuchthündin

Auch wir müssen Geld für einen Welpen bezahlen - noch dazu kommt die Aufzucht und laufende Kosten, denn eine Hündin darf erst mit 18 Monaten belegt werden.

 

Futter

Zuchthunde brauchen hochwertiges Futter - auch das hat seinen Preis!

 

Untersuchungen

 Wir schreiben strenge Untersuchungen für unsere Zuchthunde vor, die natürlich auch Ihren Preis haben:

  •  HD/ED/OCD/LWÜ Röngten - ca. 200€
  •  Blutuntersuchungen - ca. 200€
  •  Augenuntersuchungen - ca. 100€

(Kosten ohne Anfahrt zum jeweiligen Tierazt - vor allem gibt es für gewisse Untersuchungen vorgeschriebene Tierärzte!!!)

 

 

Ausstellungen und Zuchtzulassung

Jeder Zuchthund braucht auch eine Ausstellungsbewertung - auch dies ist mit Kosten verbunden (Startgeld, Anfahrt, usw.)

 Jeder Zuchthund muss eine Zuchtzulassungsprüfung absolvieren - auch hier fallen Prüfungs,- und Anfahrtskosten an.

 

Decktaxe

Wer seine Zuchthündin belegen möchte, muss natürlich auch dafür bezahlen. Die Decktaxe beträgt grundsätzlich den Kaufpreis für einen Welpen. Bedenken muss man auch, dass ein passender Deckrüde nicht gerade in der Nachbarortschaft steht - oft werden mehrere Tausend Kilometer für die Deckung zurückgelegt.(Benzinkosten, Übernachtungskosten, usw.)

 

 Tierarztkosten

 Auch eine trächtige Hündin wird nochmals untersucht z.B. Ultraschall usw.

 Braucht eine Hündin Geburtshilfe oder etwa einen Kaiserschnitt können schon mal mehrere Hunderte bis Tausende Euro anfallen.

 

 Steuer und Versicherungen

 Nicht vergessen - auch wir zahlen für jeden Hund Hundesteuer und Haftpflichtversicherung.

 

Tierarztkosten Welpen

Jeder Welpe wird Entwurmt, gechipt und geimpft. Pro Welpe fallen hier wieder kosten ab ca. 150€ an.

 

Welpenfütterung

Für die artgerechte Entwicklung brauchen auch Welpen hochwertige Verköstigung. Ausgaben über mehrere Hundert Euro sind hier keine Seltenheit. Neben all diesen Kosten darf man nie den Zeitaufwand des Züchters vergessen.

 

 

Mit dieser ungefähren Kostenaufstellung wollen wir das Thema Welpenpreis und Anschaffungskosten sensibilisieren und darauf hinweisen, dass die hohen Preise durchaus ihre Berechtigung haben.

 

Werden Welpen zu einen Preis angeboten, der weit unter dem Durchschnitt liegt, handelt es sich möglicherweise um Schwarzzucht bzw. um Elterntiere, die bei einem seriösen Verein nicht zur Zucht zugelassen worden sind.

 

 

 

 

 

 

 

DESHALB IST BEI VEREINSUNABHÄNGIGEN ZÜCHTERN IMMER VORSICHT GEBOTEN!

 

Oftmals wird auch bei den Kosten gespart - so bekommen diese Welpen Billigfutter, die Elterntiere sind nicht ausreichend untersucht bzw. weiß man oft nicht mal über die Herkunft oder Erbkrankheiten der Elterntiere Bescheid (wenn es z.B. keine Papiere gibt).

 

 

Deshalb gilt immer: Augen auf beim Welpenkauf!